Home
Unser Auftrag
Informationen für Arbeitgeber
Informationen für Alg II-Bezieher
Wir über uns
  •   Die Anstalt des öffentlichen Rechts
  •   Der Betrieb der gewerblichen Art in der AöR
  •   Angebote für Jugendliche und junge Erwachsene
  •   Angebote für Erwachsene
  •   Geschichte der GGFA
  •   Unsere Standorte in Erlangen
Ansprechpartner
Partner
Stellenangebote
Dokumentation
 
 
 
 
Abteilung Jugend und Bildung


Die GGFA-Abteilung Jugend und Bildung unterstützt Jugendliche und junge Erwachsene beim Übergang in Ausbildung oder ins Erwerbsleben. Für Erwachsene werden passgenaue Bildungsmaßnahmen zur Erhöhung der Integrationschancen auf dem Arbeitsmarkt angeboten.

Abhängig vom jeweiligen Förderbedarf verfolgen die aufeinander aufbauenden und schlüssig miteinander verzahnten Projekte der Abteilung Jugend & Bildung unterschiedliche Ziele. Die Projekte sind dementsprechend ausgerichtet auf die Bearbeitung individueller Problemlagen, auf die Vorbereitung für die Berufsausbildung oder Berufstätigkeit und beinhalten Lernelemente aus verschiedenen Berufsfeldern und ein differenziertes Profiling.

Aktuelle Projekte:

Transit II


Im Projekt Transit bieten wir für Jugendliche und junge Erwachsene unter 25 Jahren, die im Alg II Bezug sind, individuelle Förderbausteine für ihre Integration in den Arbeitsmarkt an. Eine gründliche Eingangsdiagnostik ist Grundlage der weiteren Förderplanung, die für jeden passend erstellt und immer wieder angepasst wird. Diese erstreckt sich über die Auffrischung schulischen Basiswissens über Praktika, Anbahnung einer Ausbildungs- oder Arbeitsaufnahme bis hin zum Training sozialer Kompetenzen wie Umgangsformen, Stressresistenz, Verbalverhalten und anderer „soft skills“.

Mittelschulabschluss als Modul in Transit

Der Mittelschulabschluss ist eine grundlegende Voraussetzung für eine erfolgreiche Vermittlung in eine duale Berufsausbildung. In diesem Projekt bekommen junge SGB II Empfänger sowie Teilnehmer ohne SGBII-Leistungsbezug, die aus unterschiedlichen Gründen keinen Schulabschluss geschafft haben, die Möglichkeit, diesen mit entsprechend zielgruppengerechter Förderung nachzuholen. Die Erfahrung aus bereits durchgeführten Maßnahmen zeigt, dass gerade bei Jugendlichen mit besonderem Förderbedarf und Unterstützungsbedarf bei der Bewältigung sozialer Schwierigkeiten große Fortschritte möglich sind und nahezu jeder danach in ein reguläres Ausbildungsverhältnis vermittelt werden kann.


JUGEND STÄRKEN im Quartier




Kompetenzagentur Erlangen 

Die Kompetenzagentur unterstützt Jugendliche und junge Erwachsene im Alter bis 26 Jahren in Erlangen bei der Überwindung von sozialen Benachteiligungen und individuellen Beeinträchtigungen im Übergang von der Schule in den Beruf. Die Kompetenzagentur ist eine individualisierte Einzelfallunterstützung zur Förderung beruflicher Perspektiven.
Die Kompetenzagentur leistet individuelles Case Management auf Grundlage von Kompetenzen und vorhandenen Ressourcen. Die Zusammenarbeit ist vertraulich, kostenlos und freiwillig. Der Fokus ist die berufliche Entwicklung. Die Kompetenzagentur bietet Information rund um das Thema berufliche Entwicklung. Sie unterstützt falls erforderlich die Kontaktaufnahme zur kommunalen Hilfe, Ämtern und Behörden. Das Ziel ist die Aufnahme einer Ausbildung, Beschäftigung, oder sonstigen geeigneten Förderung.

JUGEND STÄRKEN im Quartier, Kompetenzagentur Erlangen wird von der Jugendhilfe Erlangen gefördert.

Das Modellprogramm „JUGEND STÄRKEN im Quartier“ des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) wird seit Jahresbeginn 2015 zunächst für vier Jahre in benachteiligten Stadt‐ und Ortsteilen von 185 Kommunen in 15 Bundesländern umgesetzt. Dafür stehen rund 115 Millionen Euro aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) und 5 Millionen Euro aus Bundesmitteln zur Verfügung. Das ressortübergreifende ESF‐Vorhaben unterstützt junge Menschen mit Startschwierigkeiten beim Übergang von der Schule in den Beruf mit aufsuchender Arbeit, Beratung und Einzelfallhilfe (Jugendsozialarbeit). Ziel ist, individuelle Hürden auf dem Weg Richtung Ausbildung und Arbeit zu überwinden und eine schulische, berufliche und soziale Integration zu ermöglichen. Ergänzend können Mikroprojekte realisiert werden, die neben der Entwicklung der Jugendlichen der Aufwertung von Quartieren dienen. Informationen zum Programm finden sich unter www.jugend‐staerken.de.

   



BvK



Berufsvorbereitungsklasse (BvK)

Berufsschulpflichtige junge Menschen ohne Ausbildung wurden in der Vergangenheit wöchentlich an einem Tag in der Berufsschule beschult. Die Förderbedarfslagen insbesondere dieser jungen Menschen sind sehr vielfältig.

Damit die jungen Menschen entlang ihrer Ressourcen und ohne unnötige Warteschleifen ebenfalls zügig eine betriebliche Ausbildung aufnehmen können, entstand in Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern der Berufsschule Erlangen die Konzeption Berufsvorbereitungsklasse. Die Kooperationspartner der Berufsschule sind die Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS), Agentur für Arbeit und die GGFA AöR.

Kernbestandteil der Konzeption ist die interdisziplinäre Verzahnung der Angebote der Kooperationspartner mit den Angeboten der Berufsschule zu einem kohärenten und modularen Gesamtkonzept „Berufsvorbereitungsklasse“.

Die Konzeption gewährleistet eine individualisierbare Angebotsstruktur, in der jedem berufsschulpflichtigen Schüler ein passendes und hinreichendes Angebot zur Verfügung gestellt werden kann, um das Ziel der Ausbildungsaufnahme zu erreichen.

Zentrales Ziel der Teilnahme an der Berufsvorbereitungsklasse ist die Förderung zur Vermittlung in eine reguläre betriebliche Ausbildung.

Die Berufsvorbereitungsklasse findet in der Berufsschule statt.

Die Berufsvorbereitungsklasse wird von der Jugendhilfe Erlangen gefördert.

Ihre Ansprechpartnerin:

Bettina Essaka
Tel: 09131-9200-4721
Mobil: 0171-8300519
E-Mail: Essaka.Bettina@ggfa.de

Ihr Ansprechpartner:   
 
Martin Maisch
Abteilungsleitung
Tel.: 09131-9200-4710
E-Mail: maisch.martin@ggfa.de



 


GGFA DIENSTLEISTUNGEN für Erlanger Bürger
 


Sozialkaufhaus/Gebrauchtwarenhof


GGFA DIENSTLEISTUNGEN für öffentliche, karitative und gemeinnützige Einrichtungen
 







GGFA AöR
Internes Qualitätsmanagement
AZAV-zertifiziert